(English version here)

Für alle, die das Bauen eines eigenen Brotbackofens interessiert und die es selbst zu Hause ausprobieren wollen.

Kursbeschreibung:
Seit Urzeiten versucht der Mensch sich das Feuer nutzbar zu machen, es geht primär nicht nur darum die Wärmequelle zu entfachen, sondern auch Energie zu sparen und zu speichern. Dieses System versuchen wir mit einem einfachen und sehr praktischen Brotbackofen aus Lehm zu veranschaulichen. Der Ofen kann mehrfach verwendet werden, mit der kurz anhaltenden Hitze am Anfang kann man Pizzen backen, anschließend schiebt man Brot ein, welches eine lang anhaltende, kontinuierliche Wärme braucht. Die Restwärme nützt man noch zum Trocknen von Früchten. Einen solchen Brotbackofen kann man verschieden bauen, mit einem Geflecht aus Weiden, das mit einem Lehm-Sand-Stroh-Gemisch überzogen wird. Einfacher hingegen ist es, eine Form aus feinem Sand zu bilden und diese mit dem Lehm-Sand-Stroh-Gemisch zu überziehen, wobei der Sand nach Fertigstellung (Trocknung des Ofens)heraus geräumt wird. Je nach Gruppengröße kann neben dem Brotbackofen noch ein so genannter „Rocketstove“, zum Kochen mit dünnem Astwerk errichtet werden.

Referent:
Bernhard Gruber lebt in Neuhofen an der Krems, ist aufgewachsen auf einer Kleinstlandwirtschaft in Wels, welche seit Anfang der 90er Jahre nach den Prinzipien der Permakultur bewirtschaftet wird: Er erhielt im Juli 2005 das internationale Permakultur-Zertifikat am Ökozentrum von Klosterneustift, Vahrn / Südtirol

Bernhard Gruber unterstützt beratend und planend Schulprojekte, Interkulturelle Gärten, Gemeinschaftsgärten, Hausgärten, Biolandbau, Projekte im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit, Talente-Tauschkreise und Projekte um Frithjof Bergmanns „Neue Arbeit“.
Kosten:
€ 60,00 pro tag ungefördert (€180 für alle drei tagen, und einen 10% Frühbucher rabatt wann sie bis Dezember 31ste voll bezahlen)
exklusive Verpflegung
Dauer:
3 Tagen
Termine und Ort:
Montag 28.05.2012- Mittwoch 30.05.2012
genauer Kursort wird bekannt gegeben
Anmeldung:
Spätestens 14 Tage vor dem jeweiligen Kursbeginn

Mindestanzahl TeilnehmerInnen:14
Maximale TeilnehmerInnenzahl: 20

Kontakt durch der kommentare oder korschtal[@]gmail.com

Advertisements